Jahresrückblick 2021

Vetreterversammlung der Volksbank Geest am 8. Juli 2021

Am Donnerstag, den 8. Juli 2021 fand die diesjährige Vertreterversammlung der Volksbank Geest eG im Gasthaus Heins in Holvede statt. Aufgrund der zurzeit geltenden gesetzlichen und landesrechtlichen Vorgaben zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie waren auch in diesem Jahr ausschließlich die Vertreter/-innen zur Versammlung eingeladen. Auch einen Gastvortrag gab es aus diesen Gründen nicht.

Nach der Eröffnung und Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Kai Säland, berichtete Wilhelm Prigge als Vorstand über das Geschäftsjahr 2020 und über den Jahresabschluss 2020 und gab einen wirtschaftlichen Ausblick auf das laufende Jahr 2021. Die Kundenkredite sind in 2020 um 1% auf 374 Mio. EUR gestiegen. Die Kundeneinlagen sind deutlich um rd. 8% auf 446 Mio. EUR gestiegen. Die Bilanzsumme hat sich von 529 Mio. EUR auf 564 Mio. EUR erhöht. Der Vorstand der Volksbank Geest eG dankte den Mitgliedern und Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen, dem Aufsichtsrat für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und den Mitarbeitern für ihr Engagement auch in diesen besonderen Zeiten.

Über die Tätigkeit des Aufsichtsrates berichtete der Aufsichtsratsvorsitzende Kai Säland, und Aufsichtsratsmitglied Martin Ruehs gab das Ergebnis der ordentlichen Prüfung und die Beschlussfassung über den Umfang der Bekanntgabe des Prüfungsberichtes bekannt. Die anwesenden Vertreterinnen und Vertreter stimmten einstimmig für die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 3,00 %. Ebenfalls einstimmig wurde in getrennten Abstimmungen Vorstand und Aufsichtsrat Entlastung erteilt. Herr Martin Ruehs aus Apensen und Herr Meik Prigge aus Wiegersen wurden erneut in den Aufsichtsrat gewählt.

Die Versammlung wurde mit einem gemeinsamen Abendessen beendet.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat der Volksbank Geest eG hoffen im nächsten Jahr die Vertreterversammlung wieder im gewohnten Umfang durchführen zu können.